Von Web1 bis Web4 – Die Entwicklung des Internets | #9 META LABS Podcast

In der heutigen Folge widmen wir uns der Entwicklung des Internets und wie Unternehmen die einzelnen Entwicklungsstufen genutzt haben bzw. nutzen werden.

Auszug

Web1

Ach ja, das gute alte Internet. Angefangen hat alles mit dem, was heute viele als Web1 bezeichnen. Startschuss für das Web1 war die erste Website am CERN 1989. Ein paar Jahre später haben dann Unternehmen angefangen, die analoge in die digitale Welt zu bringen. Das heißt, sie haben ihre Visitenkarten und Firmenbroschüren 1:1 ins Internet und damit auf ihre Website übertragen. Viele können sich bestimmt noch an diese trostlosen Internetseiten erinnern auf denen man lediglich eine Visitenkarte fand.

Mehr gabs allerdings auch nicht zu entdecken. Das Web1 bestand lediglich aus Webseiten, Hyperlinks und Lesezeichen. That’s it.

Web2

Spannend wurde es erst mit der Entwicklung von Web1 zu Web2. Letzteres beschreibt das Internet so wie wir es heute kennen. Der Startzeitpunkt für das Web2 war für viele auch der Startzeitpunkt der sozialen Medien. Das Internet war nicht mehr nur statisch und es gab nicht mehr nur Leser, sondern viel mehr auch Content Creator. Menschen haben angefangen, eigene Inhalte zu teilen und miteinander über das Internet zu interagieren.

Auch Unternehmen machen sich das Ganze zunutze. So sehen wir heute verschiedene Content-Formate wie Podcasts oder eigene Blogs. Kunden werden nicht mehr nur mit klassischen Push-Marketing-Maßnahmen wie Bannerwerbung akquiriert, sondern auch mit hochwertigen Inhalten, die Mehrwert liefern. Dadurch entstand auch das Sammeln von Kundendaten durch Gated Content, wie beispielsweise der Tausch von eBook gegen E-Mail-Adresse.

Problem: nicht nur kleine Unternehmen sammeln Daten im Internet. Auch die großen Konzerne wie Meta oder Google nutzen User Daten im Web2, um die Nutzer immer besser steuern zu können und durch den Datenverkauf Geld zu verdienen.

Web3

Genau hier setzt das Web3 an (an dessen Schwelle wir uns gerade befinden). Das Web3 soll ein dezentralisiertes und sicheres Internet werden, in dem keine großen Konzerne mehr die Hand über die Nutzerdaten haben. Es soll dort beispielsweise auch keine Zensur und keine Einschränkungen bei Zahlungen geben. Hier steht nicht mehr nur der Konsum und das Erstellen von Content, sondern auch der Besitz im Mittelpunkt.

Möglich machen das neue Technologien wie in etwa Kryptowährungen, NFTs und die Blockchain.

Für Unternehmen wird es schwieriger, da sie mehr mit anonymen Nutzer zu tun haben. So könnte es perspektivisch schwierig werden, die eigene Zielgruppe bis ins Detail zu kennen und Marketingmaßnahmen genauestens zu messen. Viel mehr geht es dann um das Thema User Engagement und der aktiven Teilnahme in Communitys.

Auch hier gilt: dort sein, wo die Zielgruppe ist.

Web4

Das Web4 klingt mehr nach Science-Fiction als nach Realität. Hier soll der Nutzer vollständig in die digitale Welt eintauchen können. So sind ein Großteil unserer Besitztümer mit dem Internet verbunden, unser Kühlschrank bestellt automatisch Essen nach und wir bekommen automatisiert eine Warnung, falls wir ein Produkt kaufen, das anderswo günstiger ist. Auch wird das Eintauchen in virtuelle Welten mit der eigenen VR-Brille an der Tagesordnung sein und Konzerte werden virtuell besucht.

Während wir uns gerade fragen, wie Unternehmen das Web3 am besten für sich nutzen, wird das Web4 noch viele weitere Fragen aufwerfen. Auch wenn Kunden dann wirklich immer und überall erreichbar sind, wird auch die Fülle an Informationen und Marketingmaßnahmen nicht weniger.

Klingt spannend? Mehr dazu hörst du oben in der Podcast-Folge. Abonniere diesen gerne auf SpotifyAppleAmazon Music oder Google
Oder folge mir auf LinkedIn und/oder Twitter. Ich freu mich! 

Cheers


Jetzt kostenlos meiner Discord-Community beitreten und mit Marketer & Unternehmen über das Metaverse diskutieren. 👇🏼

Jetzt Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge